PCa: IQWiG verneint Zusatznutzen von Radium-223 bei Knochenmetastasen

Patienten mit einem in das Skelettsystem metastasierten Prostatakarzinom (PCa) haben von einer Behandlung mit Radium-223-dichlorid (kurz: Radium-223) keinen Zusatznutzen gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie – zumindest nicht auf der Basis der Studien, die der pharmazeutische Unternehmer für den Nachweis des Zusatznutzens beigebracht hat. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)…