Digitale Datenbank: Neues nationales Register für Harnsteine

Eine neue digitale Datenbank soll eine bessere Grundlage für die Therapie wiederkehrender Harnsteine liefern. Zehn Unikliniken unter Leitung des Universitätsklinikums Freiburg sind beteiligt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert den Aufbau des „Nationalen Registers für rezidivierende Steinerkrankungen des oberen Harntrakts“ unter Leitung der Urologie des Universitätsklinikums Freiburg mit 2 Mio. Euro. „In unseren Kliniken gibt…