PCa: HPV spielen möglicherweise eine Rolle bei der Entstehung

Humane Papillomviren (HPV) gelten als Hauptverursacher von Gebärmutterhalskrebs bei Frauen. Eine neue Literaturstudie zeigt, dass sie möglicherweise auch zur Entstehung von Prostatakarzinom (PCa) bei Männern beitragen. Die australischen Forscher J. Lawson und W. Glenn haben 26 Studien zu Humane Papillomviren und Krebs ausgewertet und sich dabei auf die Verbindung von HPV und PCa konzentriert. Lawson…

Kastrationsresistentes Prostatakarzinom mit hohem Metastasierungsrisiko: Enzalutamid mit Zusatznutzen

Neue Daten aus der Studie PROSPER zeigen einen Vorteil beim Gesamtüberleben (OS). Die Studie bewertet und vergleicht Nutzen der Wirkstoffe Enzalutamid, Apalutamid und Darolutamid bei kastrationsresistentem Hochrisiko-Prostatakarzinom. Bereits 2018 und 2019 hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) untersucht, ob der Wirkstoff Enzalutamid erwachsenen Männern mit nicht metastasiertem, kastrationsresistentem Hochrisiko-Prostatakarzinom einen Vorteil…