Mit Szenarien der klinischen Überlastung durch Corona hat sich der DGU-Vorstand befasst und eine „Priorisierungsliste Urologie Version 2.0., April 2020, in Zeiten der Corona-Pandemie mit reduzierten Kapazitäten“ zusammengestellt.

Unterteilt in stationäre und ambulante Fälle schlägt die DGU eine Ampel-Rangfolge der Prioritäten vor. Die höchste Priorität „rot“ genießen dabei Notfälle wie Urosepsis, symptomatische, blutende Tumoren oder Harnverhalt, während Operationen bei Nierentumoren (< cT1b, < 4 cm) oder radikale Prostatektomien bei Low-risk-Prostatakarzinomen eine geringe Priorität haben und mit „grün“ gekennzeichnet sind.

Die „Priorisierungsliste Urologie Version 2.0., April 2020″ der DGU finden Sie hier.

Quelle: DGU
Bild: ahmet – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare