Aus UroForum 5/21

Roman Ganzer

Hochintensiver fokussierter Ultraschall (HIFU) wird seit fast 30 Jahren zur Behandlung des Prostatakarzinoms eingesetzt. Die Behandlung der gesamten Prostata (Whole-Gland-HIFU) konnte sich aufgrund limitierter Daten zum onkologischen Outcome sowie häufiger Nebenwirkungen, wie Blasenhalssklerosen, nicht als Standardtherapie durchsetzen [1]. Mit dem Ansatz der fokalen Therapie (FT) und technischen Weiterentwicklungen hat HIFU in den letzten Jahren einen neuen Stellenwert eingenommen.

Fokale HIFU mittels Hemiablation. Behandlungsgerät: FocalOne (EDAP-TMS). (Foto: Autor)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare