Als erste Frau in der Geschichte der DGU hat die Mitgliederversammlung am Donnerstagabend, 19.09.2019, die Hamburger Ordinaria Prof. Margit Fisch zur Vizepräsidentin und DGU-Präsidentin 2022 gewählt. Die Fachärztin für Urologie ist Klinikdirektorin und Stellvertretende Zentrumsleiterin am UKE in Hamburg.

Die international renommierte Urologin und Kinderurologin wird damit als erste Frau in der über 100-jährigen Geschichte der Fachgesellschaft die Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Urologie übernehmen und zugleich 2022 als erste Kongresspräsidentin die 74. Jahrestagung der DGU leiten. „Ich freue mich sehr auf die Arbeit im DGU-Vorstand, und natürlich ist mir bewusst, dass mit meiner Wahl zur 2. Vizepräsidentin eine neue, aber auch zeitgemäße Ära beginnt“, sagt Prof. Margit Fisch, die sich bereits zwischen 2003 und 2008 als Vorstandsmitglied und Pressesprecherin der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. für ihr Fachgebiet engagierte.

Bundesweit bekannt wurde Fisch, als sie 2008 zu Deutschlands erster Lehrstuhlinhaberin im Fach Urologie und Direktorin der Klinik und Poliklinik für Urologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ernannt wurde. Ihre wissenschaftlichen und klinischen Schwerpunkte sind die rekonstruktive Urologie, im Besonderen komplexe Harnableitungsverfahren und Harnröhrenrekonstruktionen, sowie Kinderurologie.

Der „frische Wind“, den der amtierende DGU-Präsident Prof. Oliver Hakenberg für Hamburg angekündigt hatte, fegte nicht nur zwischen den Hallen der weiten Hamburger Messe, sondern auch in den Gremien der Fachgesellschaft:

Ein alter Bekannter sagte zunächst leise „Servus“, um dann überraschend doch wieder auf der DGU-Bühne zu erscheinen. Noch im Ressortbericht des DGU-Generalsekretärs hatte sich Prof. Maurice Stephan Michel von den Mitgliedern verabschiedet, um z.B. einem hauptberuflichen Nachfolger Platz zu machen. Diese Option hatten die Mitglieder vor einigen Jahren in der Satzung verankert und Michel schien die Zeit für Neues gekommen. Aber so schnell gehen strukturelle Entscheidungsprozesse in der DGU nun doch nicht, denn der Vorstand konnte sich darauf noch nicht verständigen.

Also wurde Michel dann doch als Generalsekretär wiedergewählt, ebenso wie Prof. Marc-Oliver Grimm (Vorstandsressort Fort- und Weiterbildung), Prof. Max Burger (Forschungsförderung) sowie Dr. Thomas Speck als niedergelassenes Vorstandsmitglied. Den urologischen Pflegekräften ermöglicht die DGU ab sofort die außerordentliche Mitgliedschaft.


Quelle: DGU

07. Oktober 2019

DGU startet neue Forschungsinitiative

Kategorie: News Autor: Anja Zimmermann
Forschung und Forschungsförderung gehören zu den Schwerpunkten der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU): Dies unterlegen zahlreiche Förderprojekte der Fachgesellschaft, zu denen sie mit der „DGU-Reinhard-Nagel-Förderung für Forschungsanträge“ jetzt…
07. Oktober 2019

Christoph Wiesner ist neuer Chefarzt im Helios Klinikum Salzgitter

Kategorie: News Autor: Anja Zimmermann
Prof. Christoph Wiesner ist seit 1. September neuer Chefarzt der Urologie im Helios Klinikum Salzgitter. Von 2012 an war Wiesner als Chefarzt der Urologischen Klinik am KRH-Klinikum Siloah in Hannover tätig. Davor hat er an den Unikliniken in Aachen, Mainz…