Dr. Margarete Hoppe (33), urologische Fachärztin, verstärkt das Belegarztteam der urologischen Abteilung im Krankenhaus Buchholz. Außerdem arbeitet sie in den beiden urologischen Praxen des Teams in Buchholz und Winsen. Dr. Hoppe war bereits im Rahmen ihrer Facharztausbildung in Buchholz tätig.

Dr. Margarete Hoppe ist nun als Urologin am Krankenhaus Buchholz tätig (Foto © Krankenhaus Buchholz)

Sie ist in Neustrelitz an der Mecklenburgische Seenplatte aufgewachsen und entdeckte während ihres ersten praktischen Einsatzes im Studium ihr Interesse für die Urologie. „Der Arzt, mit dem ich zusammengearbeitet habe, war wirklich motivierend. Nett, freundlich, locker, einfach cool“, berichtet sie.

In Gießen absolvierte sie ihr Medizinstudium, ging dann an das Universitätsklinikum Würzburg und dann an das UKE in Hamburg, um wieder näher an ihrer Heimat zu sein. In Hamburg kam sie in Kontakt mit der urologischen Belegarztpraxis im Krankenhaus Buchholz, die eng mit dem UKE zusammenarbeitet.

In der Belegarztpraxis des Krankenhaus Buchholz werden Patientinnen und Patienten sowohl ambulant als auch stationär versorgt. Dr. Hoppe gefällt die Zusammenarbeit mit verschiedenen Patienten – Frauen, Männer, Kinder – in ihrem Beruf. Für Frauen, die – beispielsweise wegen Blasenproblemen – am liebsten von einer Ärztin behandelt werden wollen, kann sie als Ansprechpartnerin dienen. Sie deckt wie ihre männlichen Kollegen das gesamte Spektrum der Urologie ab und führt endoskopische Operationen im Bereich von Blase und Prostata, Nieren und Harnleitern sowie Inkontinenz- und kinderurologische Eingriffe durch.

Quelle: Krankenhaus Buchholz (>>zur Pressemitteilung)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare