Kriegmaier geht an Klinik München Planegg

Prof. Dr. Maximilian Kriegmair wechselt zum 1. März von der Klinik für Urologie und Urochirurgie am Universitätsklinikum Mannheim als Chefarzt und Klinikdirektor an die Urologische Klinik München Planegg.

Kriegmaier geht an Klinik München Planegg
Maximilian Kriegmair geht an die Urologische Klinik München Planegg (Foto © Universitätsmedizin Mannheim)

In Mannheim war Prof. Dr. Kriegmaier zuletzt Geschäftsführender Oberarzt der Klinik und Leiter des Harnblasenkresbzentrums. Sein beruflicher Werdegang in Mannheim schloss eine Habilitation im Bereich der Nierentumorchirurgie und einen Forschungsaufenthalt im Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg ein. Seit 2020 ist er außerplanmäßiger Professor der Universität Heidelberg.

Seine klinischen und operativen Schwerpunkte liegen auf der Zystektomie mit Harnableitung inklusive kathterisierbarem Nabelpouch, der robotischen & funktionserhaltenden Tumorchirurgie sowie der Holmium-Laser-Enukleation der Prostata. Zusätzlich beschäftigte er sich mit der medikamentösen Tumortherapie sowie dem Durchführen klinischer AMG- und MPG-Studien.

In Planegg wird er das kooperative Chefarztsystem verstärken und in der Klinikdirektion an der zukünftigen Ausrichtung der Klinik arbeiten.

Quelle: Urologische Klinik Planegg (www.ukmp.de)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare