News

Ärztliche und psychotherapeutische Praxen können ab sofort auf neue Musterlö­sun­gen zurückgreifen, um einen sachgerechten Datenschutz zu gewährleisten. Darauf haben der Landesdatenschutzbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfrei­heit Rhein­land-Pfalz sowie die Kassenärztliche Vereinigung, die Lan­des­ärz­te­kam­mer und die Landes­psychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz hingewiesen.

Die Muster sind auf der Webseite der Initiative „Mit Sicherheit gut behandelt“ erhältlich. Sie wurden von Kooperationspartnern der Initiative gemeinsam mit psychotherapeuti­schen und ärztlichen Pilotpraxen erarbeitet, um Praxisinhabern die Gewährleistung des Datenschutzes noch weiter zu erleichtern.

„Mit den nun vorgelegten Mustern und dem zugrundeliegenden Prozess ihrer Entstehung zeigt die Initiative auf, dass und wie die rechtlich zwingenden Anforderungen des Daten­schutzes in die Routine eines Praxisalltags umgesetzt werden können“, sagte der rhein­land-pfälzische Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann. So seien unter anderem das Verzeichnis für Verarbeitungstätigkeiten, interne Arbeitsvor­gaben sowie Einwilligungs- und Schweige­pflicht­entbindungs­erklärungen aufbereitet worden. Die vorgestellten Lösungsansätze und ihre Erläuterungen seien leicht nachvoll­ziehbar, sie seien im Praxisalltag erprobt worden, sie würden datenschutzrechtlichen An­forderungen gerecht und sie könnten mit angemessenem Aufwand umgesetzt werden.

Quelle: Lan­des­ärz­te­kam­mer Rhein­land-Pfalz
Bild: Monet – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare